top of page
Suche
  • AutorenbildBirgit

Blind Date


Heute morgen bin ich mit Kopfweh aufgewacht...nicht so schön und nicht das erste Mal in den letzten Tagen. Dieses Wetter fordert seinen Tribut, denke ich, nicht nur bei der Natur, die jetzt schon den Herbst eingeläutet hat

(meine Güte, die Bäume werden schon braun!!!), sondern auch bei uns. Auch wir brauchen so langsam mal ein paar Regentage. Naja, jedenfalls habe ich mich so nicht ins Auto setzen wollen und habe unseren Gottesdienst verpasst. Nicht mit schlechtem Gewissen, aber als es dann 10 Uhr wurde mit Bedauern, nicht dabei zu sein, meine erweiterte Familie nicht zu treffen, zu singen und die Predigt zu hören.

Da meine Kinder noch schlafen ( beide nachts spät oder eher morgens früh von einer Hochzeit gekommen) und mein Mann auf eine kurzen Motorradfreizeit ist, habe ich mich nach draußen auf die Terrasse gesetzt, mein Stickzeug rausgeholt und mir meine Bibellese vorlesen lassen. Dazu muss ich kurz erwähnen, das ich einem Bibelleseplan folge der Bibelapp " YouVersion" : In einen Jahr chronologisch durch die Bibel. Ähm...es sind eher 2 Jahre chronologisch durch die Bibel geworden *räusper*, aber jetzt sind es nur noch 14 Tage, dann hab ich es wirklich einmal durchgelesen, dieses tollste, lebendigste Buch der Welt.

Es lohnt sich wirklich, sich da mal dranzugeben. Ich bin immer noch überrascht, wie sehr mich gerade das alte Testament neu gepackt hat und mich in meinen persönlichen Glauben verändert/gestärkt hat- eigentlich hatte ich gedacht: " Schnell durch das AT kommen und dann wird es erst interessant für mich persönlich" aber so war es gar nicht!!! Vielleicht dazu mehr an einem anderen Tag...


Heute las ich im Petrus Brief und ich blieb hängen an diesen Sätzen: " Ihr habt ihn nie gesehen und liebt ihn doch. Ihr glaubt an ihn, obwohl ihr ihn auch jetzt nicht sehen könnt und eure Freude ist herrlich, ja grenzenlos" 1.Petrus 1,8


Ist das nicht eigentlich total verrückt?

Wir haben Jesus noch nie gesehen und lieben ihn sooo sehr. Wie kann das denn nur sein?

In unserem "Open Doors"* Gebetskalender lese ich täglich Namen wie Preetha, Vinita, Samir und Mounir , die aufgrund ihres Glaubens, ihrer Liebe zu Jesus Christus gequält, gefoltert und getötet werden. Auch sie hatten ihn nie gesehen, den Herrn Jesus und trotzdem riskierten sie lieber ihr Leben, als von ihm abzulassen. Das ist doch unglaublich!!!

Gestern durften wir in unserer Gemeinde eine wunderschöne Hochzeit feiern.

Es war so schön !!! Wir durften das Wunder erleben, wie die Zwei zu einem Ganzen wurden. Von Gott gesegnet.

Und auch da passierte etwas völlig Unfassbares:

Der Bräutigam sagte zu seiner Braut im Eheversprechen: Liebe M. ich habe ja nicht nur dich alleine im Herzen, sondern da ist ja noch einer, den ich auch liebe- Jesus Christus"

Und die Braut strahlt ihn an! Hallo???

Ich hab gesehen, wie ein paar Männer sich echt erstaunt angesehen haben, als sie diese Sätze hörten...wie kann man nur an diesem Tag nicht die Zweisamkeit sondern die Dreisamkeit feiern?

Der Mann sagt seiner Frau, dass in seinem Herzen noch jemand anderes geliebt wird- und die Frau freut sich?! Obwohl sie BEIDE ja diesen Einen, diesen Jesus noch nie gesehen haben, lieben sie ihn ohne Vorbehalte, ohne Eifersucht, ganz und gar.

Was ist das für ein Geheimnis? Wie kann so etwas gehen. Was ist das nur ?


Das ist lebendiger Glaube. Echter Glaube.

Jesus ist echt und er lebt. Nicht eingebildet. Keine selbst ausgedachte "Krücke" mit der man sich in schlechten Zeiten stützen will.

Wenn ich an Jesus glaube, ihn in mein Leben einlade, dann kommt der heilige Geist in mein Leben- erst einmal ist es ein Blind Date mit Jesus. Aber dann wird er für mich genauso echt und lebendig wie mein körperlich anwesendes Gegenüber. Ich darf ihn kennenlernen.

Ich kann ihn nicht sehen, ja, das stimmt. Aber ich spüre ihn genauso real, wie ich die Anwesenheit meiner Familie spüre. Ich erlebe, wie seine Liebe durch mich fließt und mich glücklich macht.

Und seine Liebe bewirkt nicht, dass die Liebe anderen gegenüber weniger wird- im Gegenteil, Jesus Liebe überstrahlt alles und lässt sie noch heller leuchten:

Die Liebe des Bräutigams zur Braut.

Die Liebe einer Mutter zu ihrem Kind.

Die Liebe des Kindes zu den Eltern.

Die Liebe der Gemeindefamilie untereinander.

Die Liebe zu meinem Nächsten.

Liebe über Schmerz und den Tod hinaus.

Ganz echt, ganz real.

Nur nicht zu sehen.

Noch nicht.


" Ihr habt ihn nie gesehen und liebt ihn doch. Ihr glaubt an ihn, obwohl ihr ihn auch jetzt nicht sehen könnt und eure Freude ist herrlich, ja grenzenlos" 1.Petrus 1,8


Seid gesegnet, ihr Lieben!




*Open Doors ist eine Organisation, die sich in den Dienst der verfolgten Christen weltweit gestellt hat. Alle Infos und auch Gebetskalender unter www.opendoors.de

79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page